###left

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerruf

 

Garantie
Es gilt die gesetzliche Gewährleistung für Neuware von 24 Monaten.

Vertragssprache
Die Vertragssprache ist deutsch.

Widerrufsbelehrung

Sie können Ihre Bestellung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform, beispielsweise Brief, Fax oder E-Mail, widerrufen. Die Frist beginnt frühestens einen Tag nach Erhalt einer in Textform noch gesondert mitzuteilenden Widerrufsbelehrung, jedoch nicht vor Eingang der Ware (§ 312 d Abs. 2 BGB) . Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt das rechtzeitige Absenden des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:

Stehimpuls GbR
Simon Hafenecker & Jürgen Korn
Coburger Str. 1
96126 Hafenpreppach
E-Mail: info@stehimpuls.de
Telefax: +49 (0) 9567 9811007


Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufsbelehrung erfüllen.

Bei einer Rücksendung, deren Bestellwert insgesamt bis zu 40 Euro beträgt, hat der Kunde die Kosten für die Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Beträgt der Bestellwert über 40 Euro ist die Rücksendung kostenfrei.

- Ende der Widerrufsbelehrung -

Beschwerdeverfahren

 

Sie haben die Möglichkeit, sich jederzeit und uneingeschränkt über uns zu beschweren. Die Beschwerde erfordert die Textform (§ 126b BGB). Ihre Beschwerde richten Sie an den Verkäufer, so wie in der Anbieterkennzeichnung angegeben. Nach Prüfung Ihrer Beschwerde erhalten Sie von uns in Textform Bescheid.

 

 

Allgemeine Verkaufs und Lieferbedingungen der Stehimpuls GbR

§ 1 Allgemeines

(1) Für alle Lieferungen und sonstigen Leistungen gelten ausschließlich die nachstehenden Verkaufs- und Lieferbedingungen.
(2) Abweichende Bedingungen des Käufers, die der Verkäufer nicht ausdrücklich anerkennt, sind unverbindlich, auch wenn
der Verkäufer ihnen nicht ausdrücklich widerspricht.
(3) Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieses Vertrages oder seiner Bestandteile läßt die Wirksamkeit der übrigen
Regelungen unberührt. Die Vertragspartner sind im Rahmen des Zumutbaren nach Treu und Glauben verpflichtet, eine unwirksame
Bestimmung durch eine ihrem wirtschaftlichen Erfolg gleichkommende wirksame Regelung zu ersetzen, sofern dadurch keine
wesentliche Änderung des Vertragsinhaltes herbeigeführt wird; das gleiche gilt, falls ein regelungsbedürftiger Sachverhalt nicht
ausdrücklich geregelt ist.
(4) Erfüllungsort für alle sich mittelbar oder unmittelbar aus diesem Vertragsverhältnis ergebenden Verpflichtungen, einschließlich
der Zahlungspflicht, ist der Sitz des Verkäufers .
(5) Gerichtsstand ist der für den Firmensitz des Verkäufers zuständige Gerichtsort. Der Verkäufer is t auch berechtigt, vor einem
Gericht zu klagen, welches für den Sitz oder eine Niederlassung des Käufers zuständig is t.

§ 2 Angebote, Leistungsumfang und Vertragsabschluß
(1) Vertragsangebote des Verkäufers sind freibleibend.
(2) Für den Umfang der vertraglich geschuldeten Leistung ist ausschließlich die Auftragsbestätigung des Verkäufers maßgebend.
Liegt keine gesonderte Absprache vor, ist die von uns erteilte Auftragsbestätigung nach Ablauf von drei Tagen nach Ausstellung
als verbindlicher Fertigungsauftrag angenommen.
(3) Die dem Angebot oder der Auftragsbestätigung zugrunde liegenden Unterlagen wie Abbildungen, Zeichnungen, Maß- und
Gewichtsangaben sind in der Regel nur als Annäherungswerte zu verstehen, sofern sie nicht ausdrücklich als verbindlich
bezeichnet werden.

§ 3 Preise und Zahlungsbedingungen
(1) Die Preise gelten ab Werk inklusive Verpac kung. Ab 1000 € Netto-Warenwert liefern wir frei Haus. Leistungen vor Ort
werden gesondert verrechnet.
(2) Berücksichtigt der Verkäufer Änderungswünsche des Käufers, so werden die hierdurch entstehenden Mehrkosten dem Käufer
in Rechnung gestellt.
(3) Bei schuldhafter Überschreitung der Zahlungsfrist werden unter Vorbehalt der Geltendmachung weitergehender Ansprüche
Zinsen in Höhe von 2% über dem jeweils geltenden Diskontsatz der Deutschen Bundesbank verlangt.
(4) Soweit nicht ausdrücklich eine gesonderte Zahlungs regelung getroffen wird, s ind Rechnungen innerhalb von 30 Tagen netto
zahlbar, bei Zahlung innerhalb von 10 Tagen gewähren wir 2% Skonto.

§ 4 Lieferfrist
Die Angabe eines Lieferzeitpunktes erfolgt nach bestem Ermessen und verlängert sich angemessen, wenn der Käufer seinerseits
erforderliche oder vereinbarte Mitwirkungshandlungen verzögert oder unterläßt. Das gleiche gilt bei Maßnahmen im Rahmen von
Arbeitskämpfen, insbesondere Streik und Aussperrung sowie beim Eintritt unvorhergesehener Hindernisse, die außerhalb des
Willens des Verkäufers liegen, z.B. Lieferverzögerung eines Vorlieferanten, Verkehrs- und Betriebsstörungen, Werkstoff- oder
Energiemangel etc. Auch vom Käufer veranlaßte Änderungen der gelieferten Waren führen zu einer angemessenen Verlängerung
der Lieferfrist.

§ 5 Versand
Falls keine besonderen Versandvorschriften vom Besteller vorgeschrieben wurden, wird dieser von uns nach bestem Ermessen
vorgenommen. Die Waren reisen auf Gefahr des Bestellers. Für etwaigen Verlust oder Beschädigungen haften wir nicht. In solchen
Fällen sind sofort bei dem zus tändigen Transporteur etwaige Ansprüche geltend zu machen.

§ 6 Gefahrübergang
Die Gefahr geht auf den Käufer über, sobald der Verkäufer die Ware dem Käufer zur Verfügung gestellt hat und dies dem Käufer
anzeigt.

§ 7 Eigentumsvorbehalt
(1) Der Verkäufer behält sich das Eigentum an den gelieferten Waren bis zur vollständigen Bezahlung vor. Der Eigentumsvorbehalt
gilt auch, bis sämtliche, auch künftige und bedingte Forderungen aus der Geschäftsverbindung zwischen Käufer und Verkäufer
erfüllt sind.
(2) Der Käufer ist zur Sicherungsübereignung oder Verpfändung der Ware nicht befugt, jedoch zur weiteren Veräußerung der
Vorbehaltsware im geordneten Geschäftsgang berechtigt. Die hieraus gegenüber seinen Geschäftspartnern entstehenden
Forderungen tritt er hiermit dem Verkäufer bereits ab.
(3) Der Verkäufer ist berechtigt, die Eigentumsvorbehaltsrechte geltend zu machen, ohne vom Vertrag zurückzutreten.
(4) Vorraussetzung für unsere Lieferungspflicht ist die Kreditwürdigkeit des Bes tellers.

§ 8 Gewährleistung
(1) Der Käufer hat die Ware unverzüglich nach Erhalt, soweit dies nach ordnungsgemäßem Geschäftsgang tunlich ist, zu
untersuchen, und, wenn sich ein Mangel zeigt, dem Verkäufer unverzüglich Anzeige zu machen.
Unterläßt der Käufer diese Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, daß es sich um einen Mangel handelt, der bei der
Untersuchung nicht erkennbar war. Im übrigen gelten die §§ 377 ff. HGB.
(2) Die Gewährleistungsansprüche s ind nach Wahl des Verkäufers auf Nachbesserung oder Ersatzlieferung beschränkt. Bei
Fehlschlagen der Nachbesserung oder Ersatzlieferung hat der Käufer das Recht, nach seiner Wahl Herabsetzung der Vergütung
oder Rüc kgängigmachung des Vertrages zu verlangen.
(3) Weitergehende Ansprüche des Käufers, insbesondere wegen Mangelfolgeschäden, soweit diese nicht aus dem Fehlen
zugesicherter Eigenschaften resultieren, sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit oder Verletzung
wesentlicher Vertragspflichten des Verkäufers.
(4) Rücksendungen dürfen nur nach vorheriger Absprache mit uns gemacht werden. Sonderanfertigungen können wir dagegen
weder tauschen noch zurücknehmen. Frachtkosten für Rücksendungen gehen zu Lasten des Käufers.

§ 9 Haftung
Schadensersatzansprüche des Käufers sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit, Verletzung
wesentlicher Vertragspflichten des Verkäufers oder des Fehlens schriftlich zugesicherter Eigenschaften.